Gewürztraminer

Gewürztraminer

Gewürztraminer bezeichnet eine Traminer-Weißweinsorte, die durch rötliche Früchte gekennzeichnet ist und auch unter der Bezeichnung Roter Traminer bekannt ist. Das genaue Herkunftsland dieser Rebsorte ist historisch nicht genau belegt, allerdings deuten viele Hinweise auf Südeuropa oder Ägypten als Ursprungsregion hin. Heute wird die Rebsorte Gewürztraminer vor allem in Mitteleuropa produziert, wobei auch in den Vereinigten Staaten, Neuseeland und Afrika diese Art für den Weinanbau genutzt wird. Mit etwa 3036 Hektar liegt im französischen Elsass das Hauptanbaugebiet des Gewürtztraminers, gefolgt von Anbaugebieten in Deutschland, Australien und Österreich.

Die Rebsorte Gewürztraminer ist durch einen würzigen sowie aromatischen Charakter gekennzeichnet, der sowohl mit gewöhnlichen als auch feinen Weinen harmoniert. Im Glas zeigt der Wein ein strohgelbes Antlitz und verbreitet beim Einschenken einen süßlichen Duft. Generell sind Gewürztraminer beim Genuss sehr körperbetont und weisen eine milde Säure auf. Das würzige Bukett der Sorte spielt am Gaumen mit einer fruchtig-herben Note zusammen, die den Traminer zu einem einzigartigen Wein machen. Aufgrund der dicklichen Schale der Sorte, können die Früchte einen außergewöhnlich hohen Reifegrad erreichen. Die Erträge der Rebsorte fallen im Durchschnitt relativ gering aus, da die Verrieselungsneigung bei dieser Art sehr hoch ist. Neben den zahlreichen Gewürztraminer-Weinen, wird aus den Früchten der Sorte auch Sekt und Trester-Brand hergestellt, die beide als absolute Spezialitäten gelten.



22 Artikel

In absteigender Reihenfolge

22 Artikel

In absteigender Reihenfolge