Chablis

Chablis

Das Weinbaugebiet Chablis liegt in einem Umkreis von fünf Kilometern um das gleichnamige Städtchen im französischen Department Yonne. Seit dem 12. Jahrhundert wird Wein angebaut. Heute wird auf einer Fläche von mehr als 4.000 Hektar vor allem die Rebsorte Chablis Chardonnay angebaut, der in Frankreich unter dem Namen Beaunoise bekannt ist. Der Chablis Weißwein besitzt eine grün-goldene Farbe, er schmeckt sehr fruchtig, ist trocken und besitzt eine erfrischende Säure. Chablis Wein passt perfekt zu Fischgerichten und zu Austern.

Riedel Chablis Gläser haben die optimale Form, um den Wein und seine Würze optimal zu riechen und zu schmecken. Gelagert wird der Chablis Wein aus dem französischen Weinbaugebiet am Fluss Serein vorwiegend in Stahltanks, aber auch in Barriquefässern. Er wird in vier Qualitätsstufen eingeteilt. Die niedrigste Stufe ist die Apellation Petit Chablis. Dieser Wein ist nur bedingt lagerfähig. Die mittlere Qualität wird AOC bezeichnet. Dieser Wein ist bis zu fünf Jahre lagerfähig. Premiers Crus Weine besitzen einen höheren Alkoholgehalt, sind aromatischer und voller. Diese Weine sind 15 Jahre lagerfähig. Auf einem einzigen Südhang hat der Wein das Recht, Grand Cru bezeichnet zu werden. Dieser schmeckt am besten aus einem originalen Chablis Weinglas von Riedel.



8 Artikel

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

In absteigender Reihenfolge