Brunello Di Montalcino

Brunello Di Montalcino

Ein Brunello Di Montalcino Wein wurde erstmals im 1888 vom toskanischen Winzer Biondi Ferruccio Santi produziert. Als Grundlage für den Brunello Di Montalcino Rotwein diente ein Klon der Sangiovese-Traube. Der sortenreine Brunello Di Montalcino zeichnet sich durch das DOCG-Siegel als einer der edelsten Tropfen der Welt aus. So wird der Brunello Di Montalcino durchaus in einem Atemzug mit seinen großen französischen Konkurrenten genannt.

Innerhalb Italiens gilt die Rebsorte Brunello Di Montalcino als Antwort der Toskana auf den piemontesischen Barolo. Angebaut wird er südlich der Stadt Siena. Die hügelige Landschaft bietet ideale Bedingungen für den Brunello. Ausreichend Sonne und die Höhenlage über dem Tyrrhenischen Meer ermöglichen optimale klimatische Bedingungen. Der steinige Boden ist für die Rebsorte Brunello Di Montalcino Basis für langlebigen Weinanbau. Er reift nach der Ernte mindestens vier Jahre in Holzfässern. Die Lagerung in Eichenfässern verleiht ihm eine runde Note. In jungen Jahren lässt der hohe Tanningehalt dem Brunello Di Montalcino Rotwein eine leichte Bitternote zukommen. Später erinnert sein voller Duft an Veilchen und zeichnet sich durch einen warmen Geschmack aus. Er ist kraftvoll und besticht in einem dazu passenden Riedel Weinglas durch seine Farbe als außergewöhnlich eleganter Wein. Seine Reifephase erreicht der Brunello Di Montalcino Wein zwischen seinem sechsten und 15. Lebensjahr.



5 Artikel

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

In absteigender Reihenfolge