Amarone

Amarone

Bei Amarone della Valpolicella handelt es sich um einen italienischen Rotwein, der aus getrockneten Trauben der Sorten Rondinella, Molinara, Corvinone Veronese sowie Corvina hergestellt wird. Der Anbau dieses Weines findet in der Region Valpolicella, in Venetien statt. Entstanden ist der Amarone Rotwein in den 1930er Jahren, wobei das älteste bekannte Fass auf 1940 datiert ist.

Charakteristisch für den Amarone Wein ist dessen tiefrote Farbe sowie dessen trockener Geschmack. Gleichermaßen verfügt dieser Wein über einen leicht bitteren Nachgeschmack. Jener Eigenschaft ist auch der Name des Produktes zu verdanken. Amaro steht im Italienischen für "bitter".

Gewonnen wird der Amarone aus dem Konzentrat roter Trauben. Dadurch, dass bei der Herstellung nur getrocknete Früchte mit verdichteten Extrakten verwendet werden, erhält der Wein einen intensiven Geschmack. Für eine herbe Note sorgen Tannine, die bei der Produktion wichtige Gerbstoffe darstellen. Zur Reifung wird der Amarone Rotwein in Eichenfässern gelagert. Eine Besonderheit ist, dass der Wein seine Qualität bis zu 30 Jahre nach der Lese behält. Wegen der guten Qualität des beschriebenen Weines, wird dieser oft in speziellen Gefäßen serviert. Als äußerst hochwertig haben sich dabei Riedel Amarone Gläser erweisen. Die aus Kristallglas hergestellten Produkte überzeugen mit ihrem ansehnlichen Design und unterstreichen so die edle Note des Getränkes.



19 Artikel

In absteigender Reihenfolge

19 Artikel

In absteigender Reihenfolge